Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne

Jee Chan

 Jee Chan ist Künstler*in, Tänzer*in und Choreograf*in, dessen*deren Praktiken das sichtbar machen, was immer schon da ist (groß und wahr, direkt unter der Oberfläche). Ihre*seine Arbeit ist oft von einer besonderen Sensibilität für den Ort sowie einer nachhaltigen Befragung (post-)kolonialer Macht geprägt. Indem er*sie die Aufmerksamkeit darauf fokussiert, wie Geschichten sich im Körper festsetzen und sedimentieren, beschäftigt sie*er sich mit Fragen, die den vertriebenen Körper umgeben und was dieser vollführen kann. Durch ein Verständnis von Choreografie als erweiterten formalen Ansatz, manifestieren sich seine*ihre Arbeiten als öffentliche Interventionen, Videoinstallationen, analoge Noise-Konzerte, Skulpturen, Workshops, lange Gespräche, kuratierte Räume, gemeinsame Mahlzeiten, fotografische Serien, veröffentlichte Texte und inszenierte Performances. In Singapur geboren, lebt sie*er derzeit in Berlin.
Jee Chan präsentierte Arbeiten bei Dance Nucleus, Singapore; Uferstudios, Berlin; SAVVY Contemporary, Berlin; Studio Plesungan, Surakarta; SWG3, Glasgow; Carico Massimo, Livorno und Liveworks Festival of Experimental Art, Gadigal / Sydney. Sie*er hat als RCS Undergraduate Scholar am Royal Conservatoire of Scotland einen BA (Hons) in Contemporary Performance Practice absolviert, studierte als Stipendiat*in des Programms Shanghai Municipal Government Scholarship Beijing Opera an der Shanghai Theatre Academy und hat als Erasmus Study Grant am Studiengang Dance / Context / Choreography am HZT Berlin teilgenommen.

Jee  Chan