Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne

Josephine Findeisen

Josephine Findeisen (sie/ihr), geboren 1990 in Dresden, ist Tänzerin und Kulturarbeiterin. Sie studierte Tanz, Kontext und Choreografie am Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz in Berlin. In ihrer Praxis untersucht sie sozioökonomische Realitäten und forscht zu Verschränkungen von Klasse, Geschlecht und Körper. Zu Klassenfragen entstanden seit 2016 verschiedene körperliche Recherchen, darunter «A Work that doesn‘t Work» oder «We might as well be on Crystal», «SCHWEIßARBEIT», «Working Class Dance Group» und «AUTOSCOOTER». Josephine initiierte das offene Treffen «Arbeiter:innentöchter Vereinigt Euch!» an historischen Arbeitsorten und Denkmälern in Berlin.