Bühne

The Many Lives of Tarek X

Installation · Work in Progress · Time to Meet

Gérald Kurdian

Im Rahmen von Open Spaces - Laughing & Loving

»The Many Lives of Tarek X «ist eine antizipierende Fabel, eine hybride Erfahrung, die Videokunst, Geschichtenerzählen und elektronische Musik verbindet. Gérald Kurdian offenbart Gegenstände einer Forschung, die zusammen mit Performer*innen und Aktivist*innen initiiert wurde: Dieses Ensemble aus Praktizierenden nutzt Sex und alternative Intimität, um zu heilen. Die wichtigsten Materialien hierbei sind Fotografien und Filme, die als mögliche Fragmente eines Antizipationsfilms kontextua- lisiert werden: die Chroniken von Tarek X, einem verstörten Antihelden, auf dem Weg zu einer Gemeinschaft radikaler Liebhaber*innen, die versucht, sich vom Kapitalismus zu befreien.

A manifesto for the sensorial revolutions to come.

Diese Präsentation wird von einem Chor der village.berlin begleitet.

Im Anschluss um 22:00: Time to Meet the Artist

Konzept, Performance: Gérald Kurdian | Soundtechnik: Justine Herbert | Choreografische Beratung: Arantxa Martinez | Produktion: Tiphaine Gagne/Oh la la mgmt/Hot Bodies of the Future | Koproduktion: Tanzfabrik Berlin, TanzQuartier, Bandits-Mages | Unterstützt durch das Institut français, das französische Ministerium für Kultur/DGCA, village.berlin und apap-Performing Europe 2020, kofinanziert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union.

  • Wedding Heizhaus
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Eintritt frei
Trotz freiem Eintritt wird ein Ticket benötigt
Bitte rechtzeitig am Ticketcounter abholen (Studio13)

Photo: Emily Schofield