Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Wedding 14
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne
Photo: Darko Dragicevic

Silent Trio, Chapter #4: Unfinished Archives

Showing von Christina Ciupke, Darko Dragičević
Im Rahmen von Open Spaces - How to get in Touch with…

Silent Trio ist ein fortlaufendes Projekt von Christina Ciupke und Darko Dragičević, das sich in verschiedenen Kapiteln entfaltet. Es begann im Januar 2020 und wird bis Oktober 2021 erweitert. Während des gesamten Projekts erforschen die beiden Künstler die Wechselwirkung zwischen der Natur und den von Menschenhand gemachten Objekten. In diesem speziellen Kapitel geben Christina und Darko dem Publikum Einblicke in die Landschaft ihres wachsenden physischen Recherchematerials, das den unvollendeten Archiven gewidmet ist. Ihren Fokus legen sie auf verschiedene Bewegungsqualitäten, die durch interne und externe Bewusstseinszustände ausgelöst werden.

Christina Ciupke

Christina Ciupke lebt als Choreografin und Performerin in Berlin. Ihre Projekte entwickelt sie  mit Künstler*innen aus dem Bereich Tanz und anderen Künsten. Innerhalb dessen entstehen spezifische Räume und Situationen, wo Nähe und Distanz, Intimität, Zeitempfinden und das Zusammensein von Zuschauer*in und Performer*in immer wieder neu verhandelt werden. Intensive Zusammenarbeiten verbinden sie mit den Choreograf*innen Nik Haffner, Mart Kangro, Jasna L. Vinovrški und Ayşe Orhon, dem Komponisten Boris Hauf, dem Dramaturgen Igor Dobričić und dem bildenden Künstler und Performer Darko Dragičević. 2013 erhielt Christina Ciupke einen Master of Arts in Choreografie (AMCh) an der Amsterdam School of the Arts. Von 2016 -2020 war sie mit der Tanzfabrik Berlin als Künstlerin im europäischen Netzwerk apap - advancing performing arts project vertreten.

Darko Dragičević

Darko Dragičević ist ein in Belgrad geborener, in Berlin lebender Bildender und Performancekünstler. Er arbeitet an interdisziplinären Projekten und medienübergreifenden Kooperationen als erweiterte Praxis in den Bereichen Performance, Choreografie und Film. Dragičević arbeitet derzeit mit Christina Ciupke, Martin Sonderkamp, Jasna Layes Vinovrški, Siri Jøntvedt, Jasmina Založnik, Zeina Hanna an verschiedenen Projekten. Er ist künstlerischer Leiter des Projekts und Herausgeber von Lie & Theft as Practice, das in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Serbien durchgeführt wird.
Dragičević unterrichtet an Institutionen wie DOCH – School of Dance and Circus/Stockholm Hochschule der Künste, ZZT Centre for Contemporary Dance/HfMT Köln, Folkwang Universität Essen, Tanzquartier Wien and Y-Institut/ Hochschule der Künste Bern.  darkodragicevic.com
 Tickets: 9€ / erm. 5€ 
Tickets
Konzept, Performance: Christina Ciupke und Darko Dragičević | Sound Design: Daniel Massey | Textmitarbeit: Alan Cunnigham | Mitarbeit Recherche: Milica Naumov | Lichtgestaltung: Gretchen Blegen | Dramaturgische Mitarbeit: Silke Bake | Produktionsleitung: Barbara Greiner | Eine Produktion der A lot of body GbR in Koproduktion mit der Tanzfabrik Berlin  | Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Hauptstadtkulturfonds | Unterstützt durch apap-Performing Europe 2020, kofinanziert duch das Creative Europe Programm der Europäischen Union.