Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Wedding 14
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne
Photo: Rolf Arnold

Conversations out of Place

Performance · Berlin-Premiere mit Ivana Müller

In einem ungewöhnlichen und leicht absurden Universum befindet sich eine Gruppe von Menschen, die längere Zeit miteinander unterwegs ist. Sie bewahren sich zwar ihr Gefühl für die gemeinsame Richtung; eine Vorstellung ihres eigentlichen Ziels aber, gerät ihnen allmählich abhanden. Ermächtigt durch den Blick der Zuschauer lassen vier Darsteller und eine Pflanze ein brodelndes Ökosystem, mit Interaktionen, Symbiosen, Abfall und Verschmutzung entstehen und erzeugen eine Biodiversität, die sich im permanenten Wandel befindet.

Unser Verhältnis zur Natur als Ausgangspunkt für eine Reflexion über die Welt, in der wir leben.

Konzept, Text,Choreografie: Ivana Müller in Zusammenarbeit mit den Performern Hélène Iratchet, Julien Lacroix, Anne Lenglet, Vincent Weber | Lichtdesign, Bühnenmanagement: Martin Kaffarnik | Künstlerische Beratung: Jonas Rutgeerts | Sounddesign: Cornelia Friederike Müller | Assistenz: Alisa Hecke | Dank an Nicolas Boehm, Nils de Coster & Peter Hewitt | Produktion: I’M COMPANY (Matthieu Bajolet, Suzanne Veiga, Gerco de Vroeg) | Koproduction: Schauspiel Leipzig, Residenz - SZENE Salzburg - Ménagerie de verre, Paris - La Villette, Résidences d’artistes, Paris - Kunstencentrum BUDA, Kortrijk - Le Phare, Centre chorégraphique national du Havre Normandie direction Emmanuelle Vo-Dinh | Mit Unterstützung von Fonds Transfabrik – French-German Fund for performing arts, Institut Français, réseau Labaye, Danse en Normandie, apap - performing Europe 2020, cofinanziert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union, Adami, Spedidam und Direction régionale des affaires culturelles d'Île-de-France - Ministère de la Culture et de la Communication. Diese Aufführung wird realisiert mit freundlicher Unterstützung des Institut français, des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA und Mitteln von apap – Performing Eu- rope 2020, kofinanziert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union.

25.10. After Talk im Anschluss an die Vorstellung

Ivana Müller

Ivana Müller ist Choreografin, Künstlerin und Autorin von Texten. In ihrer künstlerischen Arbeit und Praxis überdenkt sie das Spektakel in der Politik und das Spektakuläre daran, besucht Orte des Imaginären und der Imagination, hinterfragt den Begriff der "Partizipation" und des "Kollektiven", untersucht Wertvorstellungen und deren Repräsentationen und sie fährt damit fort sich weiter von der Beziehung zwischen Performern und Zuschauern inspirieren zu lassen. Die in Kroatien geborene und in Paris lebende Preisträgerin Ivana Müller hat in den letzten 15 Jahren im internationalen Tanz-/ Theater-Kontext und gelegentlich in Bereichen der Bildenden Kunst, unter anderem der Venice Art Biennale 2015, Arbeiten erschaffen und gezeigt.

Performance in englischer Sprache 

Dauer: ca. 1:10