Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Wedding 14
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne
Photo: Björn Ivan Ekemark

Esprit

Performance · Premiere von Suddenly

A dance of transformation, inside the junkspace and beyond it.

»Esprit« ist ein Stück über die Transformation unserer Körper im und durch den globalisierten Raum. Es fragt, welche Tänze Orte wie Flughäfen und Einkaufszentren, die der Architekt Rem Koolhaas als Junkspace beschreibt, hervorbringen. Was zeichnet den Tanz solcher Orte aus, die als Produkte der Modernisierung jede lokale Identität zurückweisen? »Esprit« ist der Versuch, sich von diesen Nicht-Orten bewegen zu lassen: Die Tänzer*innen machen sich auf die Reise in den Junkspace, um inmitten der Konsumeuphorie der Anästhesierung die Stirn zu bieten und mit ihren Körpern neue Räume zu kreieren.

Suddenly: Konzept, Choreografie, Spatial-Dramaturgie: Lyllie Rouvière | Co-Dramaturgie: Johanna Ackva | Tanz-Assistenz: Sunayana Shetty | Tanz: Johanna Ackva, Camille Chapon, Ewa Dziarnowska, Björn Ivan Ekemark, Forough Fami, Anna Fitoussi, Magdalena Meindl, Julia Plawgo, Sunayana Shetty, Grete Šmitaite, Hanna Kritten Tangsoo, Alistair Watts | Grafik: Ivan Björn Ekemark | Suddenly‘s Gäste: Technische Leitung: Nikola Jasmin Pieper | Musik: Mars Dietz | Bühnenbild, Kostüme: Julian Weber | Licht-Design: Emilio Cordero Checa | Produktionsleitung: Inge Zysk, Raquel Moreira | Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa | Koproduktion: Tanzfabrik Berlin.

Suddenly

Johanna Ackva (DE), Camille Chapon (FR/DE), Ewa Dziarnowska (PL/DE), Björn Ivan Ekemark (SE/DE), Forough Fami (IR/DE), Anna Fitoussi (IR/DE), Magdalena Meindl (AU/DE), Julia Plawgo (PL/DE), Lyllie Rouvière (FR/DE), Sunanyana Shetty (IN/DE), Grete Šmitaite (LT/DE), Hanna Kritten Tangsoo (EE/DE), Alistair Watts (AU/DE)
"Suddenly" sind dreizehn Personen mit unterschiedlichen Hintergründen und Herangehensweisen an Performancekunst, die sich während des Studiums des BA Tanz, Kontext, Choreografie am HZT in Berlin (2014-2017) kennengelernt haben. Die Formate des Kollektivs sind vielfältig und reichen von Performances über Workshops bis hin zu Konferenzen. Der vielfältige, dynamische und sich entwickelnde Charakter von "Suddenly" fordert die Mitglieder des Kollektivs heraus, ihre Fragen und ihr Denken rund um den Tanz und seine Gestaltungsweisen kontinuierlich zu artikulieren.

Eintritt: 15 / 10€
Tickets