Bühne

Philosophy

Performance · Premiere

Porson’s Khashoggi: Andrea Rama + Xeni Alexandrou

Im Rahmen von Open Spaces/Sommer Tanz 2019

The representation of the human form in a surrealistic environment.

In »Philosophy« stellt der Performer einen anderen möglichen Menschen vor, der nicht existiert: seine fragmentarische Abbildung in den ihn umgebenden Spiegeln. Dieser ‘unmögliche Mensch‘ versucht durch die Spiegelung seine unterdrückte Individualität wieder hervortreten zu lassen. Im Laufe dieses Solos wird das Publikum zum ‘unmöglichen Menschen‘, der bestätigt, dass sowohl der Tänzer als auch die multiplen, gebrochenen Spiegelungen seiner Körperteile, mit derselben Definition zu fassen sind: Mensch.

Konzept, Choreografie: Xeni Alexandrou | Performance, Choreografische Zusammenarbeit: Andrea Rama | Sound: Gosla | Bühnenbild, Kostüme: Porson‘s Khashoggi | Produktion: Porson‘s Khashoggi | Unterstützt durch La Ménagerie de verre à Paris (Studiolab), Duncan Dance Research Center - Athens, NRW Mittelzentrum Bonn, Maison du Portugal – André de Gouveia à Paris, Mission Culturelle du Luxembourg en France.

  • Wedding 4
  • Wedding 4
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Eintritt: 15 / 10€
Tickets

Photo: Porson’s Khashoggi