Bühne

I am not on the Blacklist

Performance · Wiederaufnahme

Hyoung-Min Kim

Im Rahmen von Open Spaces - Herbst

Die Wiederaufnahme von »I am not on the Blacklist« findet in der Bibliothek von SAVVY Contemporary im Rahmen der Ausstellung »The Long Term You Cannot Afford« statt. Die Performance präsentiert die kontinuierliche Praxis zweier Performer*innen im Umgang mit der Toxizität des Phänomens Zensur. Von den aktuellen Morden an Umweltaktivist*innen in Kolumbien bis hin zu der Unfähigkeit einer koreanischen Familie mit der politischen Vergangenheit des Landes umzugehen, präsentiert die Performance Zensur in ihrer Komplexität, als soziale Beziehung, als politischer Affekt und als alltägliche Überlebensstrategie.

Performing and unperforming the toxicity of censorship.

Konzept, Choreografie: Hyoung-Min Kim | Tanz, Ko-Kreation: Gabriel Galindez Cruz, Hyoung-Min Kim | Musik: Mattef Kuhlmey | Tontechnik: Markus Daßau | Kostüm: Aurel Lenfert | Dramaturgie: Lisa Skwirblies | Lichtdesign: Benjamin Schälike | Lichtassistenz: Hanna Kritten Tangsoo | Produktionsleitung: Jutta Polic | Koproduktion: SAVVY Contemporary | Kuratorin SAVVY Contemporary: Monilola Ilupeju | Technische Assistentin: Ola Zielinska | Unterstützt durch die Tanzfabrik Berlin und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa | Präsentiert von SAVVY Contemporary's The Long Term You Cannot Afford »The Invention of Science« und der Tanzfabrik Berlin im Rahmen von OPEN SPACES.

Savvy Contemporary/Bibliothek, Plantagenstraße 31, 13347 Berlin

  • Savvy Contemp.
  • Savvy Contemp.
  • Savvy Contemp.
  • Savvy Contemp.

Eintritt frei

Photo: Alexandra Kinter