Bühne

Augusto

Performance · Deutschlandpremiere

Alessandro Sciarroni

Im Rahmen von Open Spaces - Laughing & Loving

»Augusto« ist eine Aufführung über das Bedürfnis, sich geliebt zu fühlen, bedingungslos, und über Schmerz. Die körperliche und stimmliche Praxis, durch die sich die Performer*innen ausdrücken dürfen, besteht ausschließlich aus Lachen: Lachen bis zum bitteren Ende. Also lachen die Darsteller* innen, um Freude, Euphorie, Rührung sowie Leid, Wut und Angst darzustellen.

A dramedy.

Von Alessandro Sciarroni | Performer*innen: Massimiliano Balduzzi, Gianmaria Borzillo, Marta Ciappina, Jordan Deschamps, Pere Jou, Leon Maric, Cian Mc Conn, Roberta Racis, Matteo Ramponi | Musik: Yes Soeur! | Lichtdesign: Sébastien Lefèvre | Produktion: Marche Teatro, Teatro di Rilevante Interesse Culturale, corpoceleste_C.C.00#, European Creative Hub – French Minister of Culture/Maison de la Danse grant for Biennale de la danse de Lyon 2018, Festival GREC Barcelona, Théâtre de Liège, Teatro Municipal do Porto, Cent-Quatre-Paris, Snaporazverein, Theaterfestival Boulevard, Theater Freiburg (Germany), La Biennale di Venezia | Koproduktion: Tanzfabrik Berlin, Centrale Fies, L'arboreto - Teatro Dimora di Mondaino | Alessandro Sciarroni ist assoziierter Künstler am Cent-Quatre-Paris | Unterstützt durch apap-Performing Europe 2020, kofinanziert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union.

  • radialsystem / Halle EG
  • radialsystem / Halle EG

Eintritt: 15/10€
Tickets

Photo: Alice Brazzic