Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne

Milla Koistinen

Milla Koistinen schloss die Theaterakademie in Helsinki, Finnland, mit dem MA in Tanz und die HfS Ernst Busch/HZT Berlin mit dem MA in Choreografie ab. Sie arbeitete unter anderem mit Kristian Smeds, Hiroaki Umeda, Peter Verhelst, Cie Heddy Maalem, Christine Gaigg und Hans van den Broeck. Seit 2008 kreiert sie ihre eigenen Arbeiten, die unter anderem in der Dampfzentrale Bern, im Fabriktheater Zürich, bei der Sommerszene Salzburg, im HAU Hebbel am Ufer, im Tanzhaus NRW, im Mad House Helsinki, im Ballhaus Ost und an den Uferstudios in Berlin aufgeführt wurden.
Sie arbeitet als Gastlehrerin für Sasha Waltz & Guests, für die Toula Limnaios Company, Staatstheater Braunschweig, Iceland Academy of the Arts, Tanzhaus NRW, SEAD Salzburg, HZT Berlin, Tanzhaus Zürich, an der Theaterakademie Helsinki, an der Akademie für Bildende Künste in Helsinki, an der Universität Tampere/Abteilung Schauspiel (Finnland), im Marameo Berlin und am PAC in Ramallah (Palästina).
In dem Zeitraum 2020 - 2024 wird Koistinen von apap – FEMINIST FUTURES – unterstützt, ein von dem Creative Europe Programm der europäischen Union kofinanzierten Projekt.

  1. Performance Terrain
  2. Performance SCHRUMPF! Terrain
Milla Koistinen
Photo: Lennart Laberenz