Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne

Gérald Kurdian

Gérald Kurdian studierte Bildende Kunst an der ENSAPC, bevor er in das Programm für zeitgenössischen Tanz Ex.e.r.ce 07 unter der Leitung von Mathilde Monnier und Xavier Le Roy einstieg. Seine schrägen Konzerte, die elektronische Musik, Performancekunst und dokumentarische Praktiken verbinden, werden seither regelmäßig in Europa und im Ausland präsentiert (Usine C - Montréal, Crossing the Line - New York, Steirischer Herbst - Graz, Centre Pompidou - Metz, Fondation Cartier, usw.). Im Jahr 2017 initiierte er HOT BODIES OF THE FUTURE!, eine Reihe von Forschungsprojekten (Aufführungen, queer-feministische Chorworkshops, integrative Partys usw.) zum Thema sexuelle Revolutionen.

  1. Performance Hot Bodies - Stand Up
  2. Performance apap production studio Berlin: Time to Meet - Gérald Kurdian "Hot Bodies - Drive In"
  3. Performance The Many Lives of Tarek X
Gérald  Kurdian
Photo: Gérald_Kurdian