Dance Intensive Programm

4.9.2017 – 6.7.2018 | 10 Monate | 20 Klassen pro Woche | Individuelle Betreuung | 330 € pro Monat. 

Die Tanzfabrik Berlin bietet für alle, die sich intensiv mit Tanz beschäftigen möchten, ein zehnmonatiges Dance Intensive-Programm an. Dieses Programm richtet sich an Menschen, die Tanz in ihre zukünftige Lebensplanung integrieren möchten, sei es mit dem Ziel professionelle/r Tänzer/In zu werden oder sich im Bereich Performance, Pädagogik, Vermittlung und/oder Therapie aus- bzw. weiterzubilden. Das Programm bietet die Möglichkeit der Orientierung im Bereich Zeitgenössischer Tanz und bietet Einblick in Tanzrichtungen und Tanzstile um sich gezielt auf eine zukünftige Ausbildung vorzubereiten (das Vortanzen an Hochschulen und Instituten) oder die Integration des erlernten Wissens in bestehende Berufsbereiche. Ziel des Qualifizierungsprogramms ist es, ein Fundament in tänzerischen Disziplinen und Techniken zu legen sowie an der Integration von Körper, Form, Alignment, Dynamik und Musikalität zu arbeiten. Die Teilnehmer/innen erhalten individuelle Förderung und Betreuung, mit dem Ziel die tänzerischen und kreativen Potentiale zu stärken, so dass ein erfolgreicher Ausbildungsweg eingeschlagen werden kann.

Es werden 6 Leistungsklassen pro Woche in der Regel von Mo – Do 12:00-14:00 Uhr oder 14:30-16:30 Uhr und Fr 12:00 - 16:30 Uhr angeboten. Diese sind obligatorisch und ausschließlich für die Dance Intensive-Teilnehmer/innen. Daneben können alle weiteren Kurse des offenen Kursprogramms der Tanzfabrik besucht werden. Das Angebot des regulären Kursprogramms beinhaltet die Fächer Contemporary, Contemporary Ballett, Contact Improvisation, Gaga, Dynamic Improvisation, Dynamic Expansion, Afrikanischer Tanz, Body-Mind Centering, Afro Pop, Contemporary Jazz, Streetdance, Yoga, Pilates, Afro Pop, Axis Syllabus, Movement Research, Movement Lab, Feldenkrais, Partnering.

Der Schwerpunkt der Leistungsklassen liegt auf der Vermittlung von zeitgenössischen Tanztechniken und Stilen, der Körperarbeit (Körperwahrnehmungstechniken/angewandte Anatomie) und der Improvisation/Komposition. Zudem wird Unterricht in zeitgenössischem Ballett und Theorieklassen angeboten. Während der Ausbildung werden die Teilnehmerinnen an mehreren Aufführungen mitwirken. Unter der Leitung der Dozenten werden Gruppenprojekte erarbeitet sowie die Möglichkeit geboten, mit Unterstützung der Ausbildungsleiterin, eigene Stücke zu realisieren. Außerdem erhalten die Teilnehmer/innen Unterstützung bei der Erstellung ihrer Bewerbungsunterlagen. Neben der regelmäßigen Unterrichtsteilnahme erhalten die Teilnehmer/Innen einen Einblick in den tänzerischen Alltag und können die Veranstaltungen der Tanzfabrik Berlin kostenlos besuchen.

Die Ausbildungsdauer beträgt 10 Monate. Die Teilnahmegebühr beträgt insgesamt 3.300 € und kann in 10 Raten á 330 € entrichtet werden.

Zur Bewerbung: dance_intensive_bewerbung

first steps 2013 Foto: Sandra Kunze