Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne

Tanz­nacht Berlin 2020 - 2021: Vertigo (Part One + Two)

Die Tanznacht Berlin 2020 war ursprüng­lich als ein Schmelztiegel der Disziplinen, Künstler*innen, Zuschauer*innen und Tanzinteressierten gedacht. Auf­grund der Coronavirus ­Pandemie und den damit einhergehenden Abstands­regelungen mussten wir unser – Formate und Menschen verbindendes – Konzept überdenken. In Antwort auf diese Krisensitua­tion haben wir in der Zeit des Lockdowns nach Alternativlösungen gesucht. Als lokales Festival, das fest in der Stadt ver­ankert ist, sehen wir uns verpflichtet, der Community der Berliner Tanzkünst­ler*innen zu helfen. Insbesondere in der aktuellen Situation, welche es erschwert, Werke zu entwickeln, auf die Bühne zu bringen und auch überregional zu zei­gen – die ohnehin prekären Umstände vieler Kunstschaffender sind unsicherer als jemals zuvor. Unser Vorhaben haben wir deshalb so flexibel wie möglich umformuliert und allen bereits eingeladenen Künstler*in­nen die Wahl gelassen, ob sie ihre Teil­nahme verschieben oder mit uns gemein­sam nach einer Lösung suchen wollen, um zu den ursprünglichen Terminen und unter Einhaltung der Sicherheits-und Abstandsregelungen auftreten zu kön­nen. Unter Berücksichtigung der jeweili­gen individuellen Umstände diskutierten wir Alternativen. Ganz bewusst haben wir uns dabei ein Stück weit von unserer anfänglichen kuratorischen Idee entfernt. Aus diesem für alle Beteiligten unbe­kannten und höchst dynamischen Pro­zess ist – und darüber sind wir sehr glück­lich – ein zweiteiliges Festival­ Programm entstanden, dessen erster Teil im Sep­tember 2020 stattgefunden hat und dessen zweiter Teil – so unsere Hoffnung – im Juli 2021 folgt. Um der Disparität der zeitgemäßen Umstände etwas entgegenzusetzen, haben wir uns entschieden, einen Kata­log zu veröffentlichen, der das Festival wie geplant präsentiert und alle beteilig­ten Künstler*innen, Projekte und Koope­rationen in dem ursprünglichen kuratori­schen Rahmen vereint. Gedacht ist die Publikation als ein imaginärer Besuch eines im doppelten Sinne geteilten Festivals der Nähe, das displacement über verschiedene Zeiten und Räume hinweg erlebbar macht – indi­viduell und dennoch gemeinsam.

Gutes Navigieren wünschen Ihnen & Euch
Jacopo Lanteri, Julian Weber und das Team der Tanznacht

Das Programm und Trailer zu den Veranstaltungen 2020 finden Sie unter  www.tanznachtberlin.de
Tanznacht Berlin - Vertigo (Part Two) wird voraussichtlich vom 21.07. - 24.07.2021 stattfinden. Weitere Informationen folgen.

Kuratiert von Jacopo Lanteri und Julian Weber | Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und die Spartenoffene Förderung für Festivals und Reihen, vier Jahre. 

↪ Künstler*innen 2020

Yvon Chabrowski, Hannah Sophie Dunkelberg, Hana Lee Erdman, Leon Eixenberger & Kat Válastur, The Gray Voice Ensemble, Rike Horb, Mmakgosi Kgabi & Dasniya Baddhanasiri, Miriam Kongstad, Jana Unmüßig & Miriam Jakob. Roger Sala Reyner / Guillaume Marie / Igor Dobričić & Liina Magnea , Antonia Baehr, Latifa Laâbissi & Nadia Lauro, Christina Ciupke & Darko Dragičević, Moritz Majce + Sandra Man, Sergiu Matis, Johannes Paul Raether, Performance Situation Room (PSR), neue häute collective, Deutsches Zentrum des Internationalen Theaterinstituts (ITI) // Mediathek für Tanz und Theater Berlin, Gesellschaft für Tanzforschung (gtf ), Jess Curtis/Gravity

↪ Künstler*innen 2021

Kinga Ötvös, Dewey Dell, Alix Eynaudi, Liina Magnea, Ginevra Panzetti & Enrico Ticconi, Jen Rosenblit, Roger Sala Reyner / Guillaume Marie / Igor Dobričić, Slow Reading Club, Performance Situation Room (PSR), neue häute collective, FightClub, critical Techno (Thomas Proksch + Helena Dietrich), Rita Klaus Band, Sisterqueens, Bodysnatch, Deutsches Zentrum des Internationalen Theaterinstituts (ITI) // Mediathek für Tanz und Theater Berlin, Gesellschaft für Tanzforschung (gtf ), Jess Curtis/Gravity