40 Jahre Tanzfabrik Berlin

Remembering the Future - Ungezähmte Körper, rauschende Feste und Reflektionen über die Zukunft.

40 Jahre geprägt von stetigem Wandel und gleichzeitig einem Ziel, das sich nie änderte: Freiräume zu schaffen, um zeitgenössischen Tanz in Berlin zu fördern, zu unterstützen und weiterzuentwickeln. Mit »Remembering the Future« feierte die Tanzfabrik Berlin ein ganzes Jahr diese reiche Geschichte. Ohne in Nostalgie zu verfallen, wurden vielfältige und starke Formate für eine andere Zukunft präsentiert.
Mit der folgenden Übersicht laden wir herzlich ein, die Jubiläumsprojekte nochmals zu erleben oder sich vertiefend damit zu beschäftigen.

1. Undomesticated Bodies

Undomesticated Bodies, ein Projekt in zwei Teilen der langjährig mit der Tanzfabrik Berlin verbundenen Choreografin Rosalind Crisp und der Tanzwissenschaftlerin Susan Foster. Live Feed eröffnete das Jubiläumsjahr im Rahmen von OPEN SPACES #1 – 2018.

2. OPEN SPACES SOMMER TANZ

Eine Stadttour von Gabriele Reuter, eine Plakatserie, Filminstallation und Gesprächsreihe zum Jubiläum und Premieren von u.a. André Uerba, Lina Gómez, Juan Domínguez, Enrico Ticconi & Ginevra Panzetti und dem Bühnen-Comeback von Gisela Müller mit den Gebrüdern Teichmann. Zwei Labs zu dem Motto »Remembering the Future« luden zum Forschen und Austauschen rund um die Themen Erinnerung, Utopie und körperliche Vielfalt im Tanz ein.
• Gesprächsreihe: From Brockton to Berlin, Tänzergenerationen und ihr Erbe, Ein Countdown für den Modernen Tanz,  Deep Listening
Stadtwanderung mit Gabriele Reuter
Plakatserie von AnnA Stein, Jacopo Lanteri
Videoinstallation "Kollektives Erinnern" von Andrea Keiz
Lab »Remembering the Future« mit Christina Ciupke, Gabriele Reuter, Anke Strauß
Lab »Remembering the Future of Diversity in Dance« mit Adam Benjamin, Jess Curtis, Jo Parkes, Michael Turinsky

3. Geburtstagsempfang im Rahmen der Tanznacht Berlin

Eine Einladung, den Geburtstag mit uns zu feiern und darauf anzustoßen, mit einer Buchpräsentation, verschiedenen Projekten und Performances.

4. Tanzklassen - Jubiläumsedition

Seit 1978 ist die Tanzfabrik Berlin ein Ort, wo Entwicklung und Vermittlung des zeitgenössischen Tanzes mit seinen vielfältigen Facetten einem breitem Publikum zugänglich gemacht wird. In diesem Sinne ist die Jubiläumsedition den Tanzklassen und den Aktivitäten der Tanzfabrik Kreuzberg gewidmet, in der sich für eine Woche die Türen für ein vielfältiges, experimentelles Programm öffnen werden, mit Labs, Lectures, Workshops, Improv Sessions, Jams und Klassen im Co-teaching Format.

Publikation „Remembering the Future“

Verpassen sie nicht, die Jubiläumsausgabe des Buches „Remembering the Future“ ihr Eigentum nennen zu dürfen. Die Publikation ist ab sofort käuflich erwerbbar (20€):
Online bei Books on the Move und zu den Geschäftszeiten in der Tanzfabrik Kreuzberg/Wedding.

Inhalt
Die 1978 von einer visionären Künstlergruppe ins Leben gerufene Tanzfabrik Berlin hat sich zu einem international renommierten Produktionszentrum entwickelt, das jedes Jahr Tausende von Künstler*innen, Student*innen und Tanzliebhaber*innen willkommen heißt. Dieses Buch ist ein Versuch, die Meilensteine, Entwicklungen und Kehrtwendungen, die seine Geschichte geprägt haben, in Erinnerung zu rufen und auf die Herausforderungen der Zukunft zu blicken. Statt eine lineare Geschichte der Tanzfabrik zu dokumentieren, will die vorliegende Publikation eine Reihe von unterschiedlichen Auffassungen zeigen, die alle aus der
Tanzfabrik entstanden sind und ihrerseits Einblicke gewähren.

40