Dance Intensive Lehrer

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

Silke Bake lebt in Berlin und arbeitet als Kuratorin, Dramaturgin und Mentorin. Sie hat für verschiedene Institutionen (u.a. TAT Frankfurt, Hebbel-Theater, Tanzquartier Wien) gearbeitet und Programme für u.a. Haus der Kulturen der Welt und Akademie der Künste in Berlin, Kanuti Gildi Saal in Tallinn und Theaterformen Braunschweig/ Hannover realisiert. Sie war Dramaturgin und Projektleiterin des Performing Art Festivals IN TRANSIT am Haus der Kulturen der Welt 2008 & 2009, sie ko-kuratierte das biennale NU-Performance Festival On Hospitality im Rahmen des Europäischen Kulturhauptstadt- programms Tallinn 2011 (mit P. Stamer), performace platform. body affects an den Sophiensaelen Berlin 2012 (mit B. Knaup). Mit Kolleg*innen entwickelt und realisiert sie diskursive Formate wie z.B. „from dusk till dawn and further“ - eine 12-stündige Talkshow mit 24 Gästen bei ImpulsTanz Festival Vienna (mit P. Stamer), mehrstündige Diskursveranstaltungen wie der „Visionärer Widerstreit“ sowie die seriellen Gesprächs-/ Praxisformate „Let’s talk about work (and life)“ (mit J. Lanteri) und „Ecologies of practice“ (mit A. Chauchat, B. Knaup, S. Zacharias). Silke war die künstlerische Leiterin für das bienale Programm Tanznacht Berlin 2016 & 2018 und war 2018 Gastprofessorin am Masterstudienprogramm SODA des HZT in Berlin.

mehr >
schließen

Silke Bake

  • Dance Intensive

Jan Burkhardt ist freier Tänzer/Choreograf, Laban-Bartenieff-Bewegungsanalytiker, Musiker und ausgebildeter Physiotherapeut. Schwerpunkt seiner künstlerischen und vermittelnden Arbeit ist die Resonanz zwischen somatischer Exploration und der sich aus dieser entfaltenden Kommunikation im Raum. Jan kooperiert international mit diversen Institutionen und Künstlern, zurzeit mit Lehraufträgen an den Tanzhochschulen in Berlin, Stockholm, Kopenhagen und Köln sowie in künstlerischer Forschung, zuletzt u.a. mit Laurent Chetouane, Sebastian Matthias, Martin Nachbar und Cecilia Roos.

mehr >
schließen

Jan Burkhardt

Katrin Geller arbeitet seit über 20 Jahren als Tänzerin, Choreografin und Pädagogin. Sie erhielt ihre Ballettausbildung in Deutschland und den USA und tanzte mit bzw. für verschiedenste internationale Künstler, u.a Ami Garmon, Robert Pool, Christine De Smedt Britta Pudelko, Yuko Kaseki und dem Achim Freyer Ensemble an der Deutschen Oper Berlin. Sie ist ein CLMA (Certified Laban Movement Analyst, Laban-Bartenieffbewegungsstudien), sowie Praktikerin der Grinberg Methode und bietet körperorientiertes Coaching in einer Praxis in Kreuzberg an.

mehr >
schließen

Katrin Geller

siehe englische Webseite

mehr >
schließen

Lisanne Goodhue

  • Performance-Projekt
  • Dance Intensive

Zoë Knights ist eine australische Choreografin, Tänzerin und Vokalistin in Berlin. Sie hat ihre Studien in darstellender Kunst, Tanz, Performance und Choreografie in Australien und Österreich absolviert. Zoës neuere Arbeiten beschäftigen sich mit der choreografhischen Abstraktion von nicht-Tanz Bewegungen. Derzeit untersucht sie Stimme und Sprache in Relation zum Körper. Ihre Choreografien wurden international gefördert und gezeigt. Sie hat Preise für ihre Stimm- und choreografischen Arbeiten gewonnen. Als Performerin hat sie u.a. mit Brice Leroux, Mia Lawrence, Martin Nachbar, Cabula6, LawineTorrèn und Jana Unmüssig gearbeitet. Zoë unterrichtet regelmäßig zeitgenössischen Tanz, Choreografie und Bewegungskomposition. Sie ist Mentorin für BA und MA Studierende in Berlin und international. Zoë ist akkredierte Yoga-Lehrerin (British Wheel of Yoga) mit 14 Jahren Unterrichtserfahrung.

mehr >
schließen

Zoë Knights

  • Dance Intensive

Gisela Müller studierte Tanz in Paris, Amsterdam (SNDO) und New York. Sie war Mitglied verschiedener Tanzkompanien und gründete 1992 die The Move Company, für die sie zahlreiche Stücke choreografierte. Stipendien führten sie ins In- und Ausland. Lehrtätigkeit seit 1988 an verschiedenen Ausbildungsinstituten und Studios im In- und Ausland. Seit 2004 Vorstandsmitglied sowie Künstlerische & Pädagogische Leiterin der Tanzfabrik Berlin Schule und des Dance Intensive Programms. Von 2006 - März 2010 war sie Gastprofessorin am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz/Berlin beauftragt mit der Konzipierung und Leitung des BA Pilotstudiengangs Zeitgenössischer Tanz Kontext Choreographie. Seit 2012 ist sie Mitglied im osteuropäischen Netzwerk Nomad Dance Academy.  

mehr >
schließen

Gisela Müller

  • Dance Intensive

Katja Mustonen (FIN/GER) ist eine finnische Tänzerin, Lehrerin und Choreografin und lebt zur Zeit in Berlin. Sie absolvierte die Berufstanzschule in Outukumpu, Finnland 2004 als Tänzerin und hat einen MA-Abschluss in "Zeitgenössische Tanzpädagogik" an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main, Deutschland. Seit 2008 unterrichtet sie zeitgenössische Tanztechnik, Improvisation und Contact Improvisation international. Sie hat ein starkes Interesse an verschiedenen Zuständen des Präsent-Seins und an der Fähigkeit des Körpers sich zu verwandeln, zu verkörpern und Bilder, Wissen, Emotionen und Atmosphäre zu übertragen. Seit kurzem ist sie auch daran interessiert, Fotografie, Video und Text und andere interdisziplinäre Ansätze in ihre Arbeit zu integrieren.

mehr >
schließen

Katja Mustonen

  • Performance-Projekt
  • Profitraining
  • Dance Intensive

Anna Nowicka ist Tänzerin und Saphire®-Practitioner und verbindet in ihrer künstlerischen Forschung die Arbeit mit Bildern, Traumprinzipien und einem aufmerksamen Körper. Sie erweitert diesen kalei- doskopischen Ansatz im Rahmen ihrer Promotion an der polnischen Filmhochschule in Łódź. Annas Arbeit wurde mit dem DAAD-Preis, der Studienstiftung des Deutschen Volkes und dem Tanzstipen- dium der Stadt Berlin ausgezeichnet. Ihre Forschungsarbeit ist nur durch die kontinuierliche Unter- stützung der Art Stations Foundation in Posen möglich. Anna unterrichtete u.a. für Meg Stuart, Tanzfabrik, SMASH Berlin, HZT Berlin und für die Alternative Academy of Dance in der Art Stations Foundation in Poznań.  www.annanowicka.com

mehr >
schließen

Anna Nowicka

  • Performance-Projekt
  • Dance Intensive

Andrew Wass, ein Absolvent des MA SODA- Programms am HZT in Berlin, beschäftigt sich seit über 17 Jahren mit Contact Improvisation, Performance und Tanz. Seine Arbeiten wurden u.a. in San Francisco, Los Angeles, Seatte, New York, Berlin und Tijuana gezeigt. Zudem unterrichtete er auf verschiedenen Festivals und Universitäten in Japan, USA und Deutschland. Als begeisterter Performer hat er in Arbeiten von Nancy Stark Smith, Jess Curtis, Nina Martin, Mary Overlie u.a. mitgewirkt. lowerleft.org   wasswasswass.com

mehr >
schließen

Andrew Wass

Nina Wehnert arbeitet als Tänzerin in Berlin. Sie unterrichtet BMC®, Contact Improvisation, Verkörperte Anatomie und Yoga in Klassen, Workshops, Retreats und auf Tanzfestivals in ganz Europa. Ihre Tanzausbildung erhielt sie am SEAD Salzburg und bei bewegungs-art Freiburg, ihre Yogalehrerausbildung am OM Yoga Center, NY. Ihr tiefes Interesse für Bewegung und Anatomie, für Wahrnehmung und Bewusstsein, für Sinneserfahrung und die Entwicklung des Mensch-Sein auf vielen Ebenen führten sie dazu intensiv BMC© bei moveus und mit Bonnie Bainbridge-Cohen zu studieren. Sie erhielt ihren Abschluß als Somatic Movement Educator (BMC®), Practitioner (BMC®) und in Embodied Anatomy&Yoga.

mehr >
schließen

Nina Wehnert

Idan Yoav ist am Patricia Needleman Dance Studio in Jerusalem ausgebildet, graduierte an der Akademie für Musik und Tanz in Jerusalem und studierte Multidisziplinäre Kunst an der Universität von Tel-Aviv. Er wurde vom israelischen Kultusministerium als herausragender Tänzer ausgezeichnet, u.a. mit dem 2. Preis bei der Mia Arbatova Ballet Competition, erhielt Stipendien von der Amerika-nisch-Israelischen Kulturstiftung und war Mitglied des DanceWeb-Programms beim ImpulsTanz-festival in Wien, Österreich. Er tanzte mit dem Batsheva Ensemble, Inbal Pinto & Avshalom Polak Dance Company, Norrdans, Gallim Dance, Zuhkov Dance Theatre, De De Dance. Als Gastlehrer an der Tanzfabrik Berlin, Chung-Ang Universität Seoul und der Korea National University of Arts Seoul. Seit 2009 choreografiert und zeigt er eigene Arbeiten auf verschiedenen Festivals. Zur Zeit arbeitet er als Freelancer mit Sasha Waltz & Guests und Choreograf Sebastian Mattias.

mehr >
schließen

Idan Yoav

  • Profitraining
  • Performance-Projekt
  • Dance Intensive